Handyhalter aus Palettenholz

Wer kennt es nicht, da kommt man nach Hause und legt sein Handy dann einfach auf den Tisch oder auf die Flurgarderobe. Irgendwann klingelt es oder man sucht es weil man selber telefonieren möchte.

Der Schlüssel kommt meistens in den Schlüsselkasten…er hat also ein „Zuhause“

Also warum nicht auch mit dem Handy.. und es sieht auch noch mit der neuen Ablage sehr dekorativ aus.

Wir wollen es fast zum „Null-Tarif“ machen

Was brauchen wir an Material:

Ein Palettenbrett oder anderes Brett ( mit 20mm Stärke oder etwas dicker )

( Sperrholz sieh auch Super aus, aber kostet wieder richtig Geld) und Irgendwo liegt bestimmt noch ein Brett in der Ecke und wenn es so im Format A4 ist sollte dieses Brett reichen.

Was brauchen wir an Werkzeug:

Blatt Papier oder diese Vorlage ( ausdrucken auf A4 ohne Rand )

Schere

Bleistift, Lineal, Zirkel oder etwas anderes (Bindfaden und Nagel geht auch )

Stichsäge oder Bandsäge oder Dekopiersäge

kleine Handsäge

schmalen Stechbeitel

Bandschleifer und Schleifpapier in verschiedener Körnung

Akkuschrauber mit 3er Bohrer 10er Forstnerbohrer und 1..2 Schrauben

Holzleim

Zeit:  ca 1,5 Stunden für zwei Stück

 

Also erst mal die Vorlage ausdrucken als A4.

 

So ausgedruckt haben wir es.

Dann nehmen wir erst mal den Bandschleifer und das Brett und je nach dem Zustand des Brettes schleifen wir es erst mal schön glatt

Anschließend nehmen wir die Vorlage und kleben wir es auf oder Zeichnen es auf.

Ich habe es hier erst mal aufgezeichnet, etwas schwach es reicht voll aus

Jetzt nehmen wir die Stichsäge ( Bandsäge oder Dekupiersäge) und sägen alles aus.

 

 

 

 

So sollte es dann aussehen. Und nun ist der grobe Teil fertig…

 

 

 

 

 

Mit dem Band und Tellerschleifer habe ich erst mal das grobe fransige Holz entfernt und dann ging es mit der Handarbeit weiter

 

 

 

 

 

 

Erst mit einer Feile die ich noch in der Schublade hatte..

 

und dann mit einen Streifen Sandpapier….

 

 

 

dann kommt man auch überall hin.

 

 

 

 

 

 

und sollten alle Ecken und Kanten schön sauber sein sollte es so oder besser aussehen

 

…mir reichte es so ganz gut aus.

 

 

Die Bodenplatte 

Danach habe ich statt der Runden Grundplatte einfach mal eine Eckige genommen

mit einer Breite von 8 cm und einer Länge von 13,5 cm..wobei diese Maße wahllos genommen wurden ( also es kommt da nicht wirklich drauf an ).. es muss nur passen zu den beiden anderen Formen

Anschließend auch hier die Ecken und Kanten etwas gerundet und schön geschliffen.

Nun wird mit dem Lineal von der vorderen Kante 1,5cm angezeichnet und auch von der vorderen Kante 3cm angezeichnet

und anschließend die beiden Striche eingesägt…

Hier ein kleinen Tipp 1:

Damit die Finger nicht dran glauben müssen und um Verletzungen vermieden werden ..einfach ein Stück Holz an diese Linien legen und die Säge dort anlegen . Klappt super-

Jetzt diese 1,5cm mit einen Stemmeisen ( 6mm breite oder etwas breiter ) das Holz so entfernen

einen Tip 2 nebenher. Immer mit der WuchsRichtug stemmen,dann reißt auch nichts aus und mann kann das Holz sauber entfernen.

Tip 3

Die Stemmeisen ( Stechbeitel ) sollten richtig schön scharf sein, denn nur mit scharfen Werkzeug kann man gut und einfach arbeiten.

 

 

 

 

Und so sieht nun das Resultat aus

 

also hier um die Hälfte des Brettes ausgespart..hier kommt später das Handy reingestellt.

 

 

 

 

Hier passte bei meinen Abmessungen der Grundplatte 3cm von Links 3 cm von Rechts und 2 cm von der Stirnkante.. somit bleiben 2 cm in der mitte und dort habe ich dann diese 2 cm Halbiert..also von Rechts sind es dann 4cm und von Links 4cm und dort ein Loch anzeichnen.

 

 und von der anderen Seite habe ich es noch mit einen 10er Forstnerbohrer gesenkt.. Muss man aber nicht

Ist aber besser …

es geht auch ein größerer Bohrer.

Damit die Schraube versenkt ist..

 

 

 

Jetzt die Figur nehmen und auch dort den Mittelpunkt bestimmen und ein kleines Loch vorbohren…da das Holz sonst platzen kann

Anschließend noch einen Tropfen Holzleim dazwischen und die Schraube anziehen

                                                                               

Jetzt wären wir Fertig, wenn man es so lassen möchte, es kann aber noch geölt oder lackiert werden, je mach Geschmack.

Ich gehe gerne noch bei und flamme es mit einer Lötlampe an, damit die Maserung richtig schön rauskommt.

      Ich sag ja, je nach Geschmack, erst jetzt öle und wachse ich es um einen gewissen Schutz zu bekommen.

Tip 3:

Ich nehme für kleine Sachen immer gerne Schneidebrettöl von Ikea, da es kaum bis gar keinen Geruch hat.

Tip 4: Damit das Öl schneller ins Holz einzieht nehme ich einen Heißluftfön und föne damit die geölten Flächen und das Öl schnell im Holz verschwunden, anschließend noch mit Wachs behandelt hat es eine griffig samtige Oberfläche.

Und so sieht nun die fertige Handyablage aus

       

 

Und fertig sind zwei HandyStänder

Gebracht habe ich knapp 1 A4 Format an Holz oder 1 Palettenbrett mit 20mm stärke

und von der Zeit her waren beide in ca 1,5 Stunden fertig ..

Anmerkung:

Den Text schreiben hat länger gedauert

Die Grundpatte kann auch gräßer gewählt werden, je nach belieben.. auch die Figuren können gerne geändert werden ..

Hier ging es einfach nur darum mal wieder etwas schnelles und nützliches in kurzer Zeit was zu machen.

…und falls Ihr euch nicht traut !!

Einfach machen, was soll schon schief gehen..
das dachte ich mir auch dabei und wenn es nichts wird…
sonst geht es halt in den Kamin..
dann gibt es wenigstens noch ein bisschen warmen Hintern im Winter.

 

Please follow and like us: